Header log

Bestes Wetter ohne Volleyball


Tag 6 Der Donnerstag hatte die beste Wettervorhersage aller Tage. Mit 29 Grad und blauem Himmel super! Sogar morgens am Strand, ob beim Yoga oder schwimmen, gab die Sonne schon so viel Energie ab, das es angenehm warm war. Nach dem Frühstück wurde der Strand für die Strandolympiade genutzt. Die Campteilnehmer wurden in vier Gruppen aufgeteilt und konnten in mehreren Spielen Punkte sammeln. Unter anderem Klassiker wie Blindenfußball und Sandburgen bauen. Alle hatten Spaß, vor allem als das letzte Spiel in der Ostsee endete. Das Mittagessen war wieder einmal lecker, und ausnahmsweise waren die Duschen danach eine halbe Stunde für uns geöffnet. Hausmeister Mike macht nämlich alles möglich. Denn alle mussten sich frisch machen, weil um 15 Uhr der Bus für den Trip zu den Störtebeker Festspielen auf Rügen bereit stand. Naja, bereit ist etwas übertrieben. Beim Versuch, rückwärts am Ferienpark einzuparken, kamen ein paar ungünstige Umstände zusammen und die Heckscheibe des Busses zersplittere an einem Baum. Somit verzögerte sich die Abreise um knapp 35 Minuten, da auf einen Ersatzbus gewartet werden musste. Allerdings kamen alle zufrieden auf Rügen an, um sich dort auf der berühmten „Fressmeile“ den Bauch voll zu schlagen. Vollkommen satt, -beziehungsweise einige ehrlich gesagt auch komplett überfressen - ging es dann in Richtung Bühne, wo der erste von fünf Teilen der Geschichte von Klaus Störtebeker gezeigt wurde. Mit einem riesigen Feuerwerk endete der Abend. Gegen 1 Uhr kamen alle sehr müde zurück am Camp an. Zähne putzen war noch Pflicht, dann ging es aber sofort schlafen.


Diese Seite nutzt Cookies!

Wenn du deine Browser-Einstellungen nicht änderst stimmst du der Verwendung zu. Mehr dazu.

Einverstanden.

Unsere Sponsoren